Willkommen bei Satt-Holz,



dem Club, dessen Mission und einziger Zweck der nachhaltigen Verbesserung der Hirntätigkeiten und aller motorischen Fähigkeiten dient.

Wodurch? Da Alkohol bewiesener Maßen Hirnzellen abtötet, ein Konstrukt bzw.
eine Verkettung wie das Gehirn aber nur so leistungsfähig wiesein schwächstes Glied ist,tötet der Alkohol zuerst die schwachen Zellen ab und verbessert somit die Leistungsfähigkeit aller Satt-Holz Mitglieder. Somit ist also bewiesen, dass Kegler die besseren Menschen sind.

Satt Holz ist eine trinkende Verbindung, die ihre Wurzeln schon im frühen 21.Jahrhundert hat. Im Jahre 2003 begab es sich, dass ein Dutzend tapferer Individuen beschloss, die ehrenvolle Tafelrunde wieder aufleben zu lassen, um sich monatlich über
neue Errungenschaften auf dem Genussmittelmarkt auszutauschen und diese auch durchaus zu testen. Jedoch führten diverse Tests „unvertragbarer“ Erfrischungen zu Nebenwirkungen wie Schlafbefall in Nachbars Hecke oder Unüberwindbarkeit
ansteigender Treppen in Bocholts Freudenhäusern. Das Oberhaupt dieser Schar wird in einem alljährlichen Wettkampf ausgefochten, den nur tapferste und edelste Jünglinge zu bestehen vermögen. So müssen die eisernen Recken beispielsweise den sagenumwobenen „rechten Bauern“ besiegen, oder sich gleich einem ganzen Volke
entgegenstellen und Holland bezwingen, um nur einige der Disziplinen zu nennen.
Veranstaltungsort dieser ritterlichen Runde ist die Kupferkanne in Bocholt, einer idyllischen Schänke in einem der Vororte von Rhede. Die ausgeprägte darwinistische Denke der Gilde spiegelt sich darin wieder, dass der Bezwungene des ersten Wettkampfs der Kameradschaft als Leibeigener, bis zur Unkenntlichkeit durch merkwürdigen Haarschmuck entstellt, dienen muss.

Neben den monatlichen Tafelrunden im Heimatterritorium begibt sich die Truppe regelmäßig auf Feldzüge in angrenzende Anrainerstaaten, wobei bevorzugt auf
dem deutschen Eiland Mallorca internationales Trunk- und Sprachgut erforscht wird. Dort gemachte Erfahrungen, wie zum Beispiel Schlafen in allen Lagen und Dezibelbereichen oder das Ertönen von Lauten beim Besteigen der stählernen Rösser, so genannten Autos, wurden rasch in heimischen Gefilden kundgetan und
angewandt. So frönt die verschworene Gemeinschaft weiterhin dem kühlen Nass, immer im Hinterkopf den Gedanken, dass Alkohol der Schläue dienlich ist und Adel verpflichtet.

Satt Holz wünscht allen Besuchern, Gönnern und Fans einen
angenehmen Aufenthalt auf dieser Webpage. Nutzt die Foren und
möge der Schnaps mit euch sein!